Mehrwerthof

Werkstatt Bauen

Die Mitarbeiter nutzen die Werkstatt Bauen um Objekte und Materialien vom Mehrwerthof zu bearbeiten, zu reparieren, auf zu werten oder neu zu gestalten.

Hier werden Materialien, Wertstoffe und Objekte repariert und aufbereitet. So kommt es im Kreislauf insbesondere zu einer Aufarbeitung in deren Lebenszyklus. Eine erneuten Entwicklung und Herstellung der Materialien zu einem neuen, nutzbaren Produkt findet statt. Dies übernehmen hier vor allem die Mitarbeiter des Mehrwerthofes.

Umsetzung

Die Werkstatt ist offen gestaltet und direkt mit der Werkstatt “Basteln” verbunden. Die Mitarbeiter des Mhrwerthofs haben Zugang zu allen Werkzeugen und Maschinen, die für die Bearbeitung der Materialien und Objekte notwendig sind. Um einen sicheren Umgang mit den Maschinen und Werkzeugen gewährleisten zu können müssen Schulungen zu den einzelnen Geräten stattfinden.

Akteure

Direkter Einfluss vor Ort: Organisatoren → Prozessplanung, Netzwerk, Kommunikation, Wissen, Ressourcen Mitarbeitende/Langzeitarbeitslose → Bearbeitung, Organisation, Funktion

Referenzprojekte / Best Practice

Prototypen

Die beiden Werstätten können sich direkt nebeneinander befinden und lediglich durch eine Werkbank erfolgt eine Raumtrennung. Allerdings ist der Zugang in die „Werkstatt Bauen“ nur den Mitarbeitenden Fachleuten erlaubt. So kann die Begegnung zwischen BürgerInnen und Mitarbeitenden durch Nähe gefördert werden.

Liste Werkzeuge & Maschinen:

  • Akkuschrauber
  • Schlagbohrmaschinen & Aufsätze (Stein, Holz, Metall etc.)
  • Kreissäge (groß, klein)
  • Bolzenschneider
  • Hobel für Holz
  • Fuchsschwanz & andere Sägen
  • Glasschneider
  • Zangen
  • Schleifpapier
  • Schleifmaschine
  • Feilen
  • Schraubstock
  • Hammer
  • Schraubendreher (Bits & Bithalter,Schlitz, Kreuz etc.)
  • Stichsäge
  • Schrauben
  • Nägel
  • Meterstab
  • Maßband
  • Wasserwaage
  • Imbusschlüssel
  • Gabel-& Ringschlüssel
  • Cutter-Messer
  • Tacker
  • Pinsel
  • Schere
  • Bandsäge

Überlegungen zur Räumliche Form:

  • Werkbänke
  • Arbeitstisch
  • Drechselbank
  • Sitzmöglichkeiten
  • Spüle
  • Fräse/Tischfräse
  • Montagebank
  • Bereich für Glasarbeiten (Glasschneidetisch, Glasschleifmaschine)

Weitere mögliche Prototypen:

  • Bau-Anleitungen mit Bausätzen für Reparaturen und Upcycling (Toolkits)
  • Grundrisse/Innenraumgestaltung
  • Ideen für Upcycling Produkte (s. Werkstatt Basteln)

Weiter zum Verkauf & Vertrieb