Mehrwerthof

Nutzung

Das Bewusstsein der Bevölkerung den eigenen Verbrauch (=Konsum) zu verringern und den Gebrauch (=Nutzung) von Objekten zu verlängern wird erhöht. Langfristig bieten unterstützende Angebote die Möglichkeit, Nutzungsverhalten im Sinne einer gemeinwohlorientierten Kreislaufwirtschaft zu kultivieren.

Umsetzung

Durch den gezielten Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien auf verschiedenen Kanälen entstehen Touchpoints zwischen dem Mehrwerthof, BürgerInnen und externen Akteuren. Aktuell bestehende Kommunikationsinstrumente wie die Website und das “Mülltelefon” werden ausgebaut und beispielsweise durch ein wertschätzendes Corporate Design, Zikulations- und Sharingplattformen, sowie öffentlichkeitswirksame Event-Formate ergänzt. Als Co-Creation-Dienstleistungsanbieter bezieht der Mehrwerthof seine NutzerInnen direkt in den Wertschöpfungsprozess einer Dienstleistung mit ein und schafft Anreizsysteme. Integrative (Weiter-) Bildungsangebote vernetzen Akteure und befähigen zur Selbstorganisation. Das öffentliche Wiki garantiert eine transparente Informationsbereitstellung. Die Verbindung von realen und digitalen Räumen erhöht die Reichweite, und schafft gleichzeitig Nähe und Partizipation.

Regelmäßig veranstaltet der Mehrwerthof Bildungs- und Kulturangebote wie Ausstellungen, Fortbildungen und Flohmärkte. In einer Tauschbörse können BürgerInnen im Austausch mit Ihren MitbürgerInnen Bücher, Geräte, Hilfe oder Transportmittel anbieten und finden. Auch die Gründung eines MehrwertVerein e.V. ist angedacht.

Akteure

  • Organisatoren → Prozessplanung, Netzwerk, Wissen, Ressourcen, Kommunikation
  • Mitarbeitende/Langzeitarbeitslose → Hilfestellung, Beratung, Organisation, Funktion
  • BürgerInnen → Teilnehmer, Legitimation, Austausch, Reflexion/Handlungsroutinen

Referenzprojekte / Best Practice

Prototypen

Detaillierte Informationen über den Mehrwehrthof und die Kreislaufwirtschaft sowie tolle Tipps zum Leben mit weniger Müll bekommen alle Beteiligte auf der Website und hier in unserem Mehrwert-Wiki. Dieses öffentliche Wiki garantiert eine transparente Informationsbereitstellung für alle Beteiligten und ist dementsprechend ein Schlüsselprototyp im Modul Nutzung.

Auch der Müllratgeber soll das Bewusstsein der Bevölkerung den eigenen Konsum zu verringern und den Gebrauch (=Nutzung) von Objekten zu verlängern erhöhen. Recyclingtipps, eine Übersicht über Entsorgungsstationen und Angebote am Mehrwerthof sind den Bürgerinnen so immer praktisch zur Hand verfügbar.

muellratgeber.pdf

Mehr zum Corporate Design und einer möglichen Kommunikationsstrategie erfahren Sie im Bereich „Marketing“.

Weitere mögliche Prototypen:

  • Website, Online Plattformen (Tauschbörse)
  • Partizipative Workshops/Events & Kultur- und Bildungsformate (v.a. für die Werkstatt, s. Veranstaltungen)
  • Konzeptentwurf: Co-Creations-Systemen und Anreizsystemen
  • Vereinsgründung

Weiter zum Ausblick